Naked Presenter

Das ist nicht nur die exzellente Präsentationsmethode von Garr Reynolds, sondern eine Art, wie ich anderen begegnen könnte.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Gedanken I

Realität

Es ist nicht die Frage, wie ich sein möchte, sondern was ich in und durch mein Denken manifestiere.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Gedanken I

Qi

Will man etwas über Qi wissen, stößt man sehr schnell auf chinesische Heilkunst.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Gedanken I

Gewohnheiten

Meine (alten) Gewohnheiten sind ein schier undurchdringlicher Wall für alles Neue. Und das selbst dann, wenn ich es ‚eigentlich‘ umsetzen will.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Gedanken I

Verbundenheit

Es ist unmaßgeblich, ob ich gut oder schlecht drauf bin, ich bin immer mit allem verbunden.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Gedanken I

„Ich“

Wo verläuft die „Grenze“ zwischen „Ich“ und „Nicht-Ich“? Es ist eine systemische Grenze.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Gedanken I

Aufmerksamkeit

Was schaue ich an, wenn ich ein wie auch immer geartetes Problem habe? Früher habe ich immer sofort nach der passenden Lösung gesucht.

Wahrnehmung

Betrachte ich eine Bierdose mit einem Auge, also zweidimensional, und nur von oben, dann sehe ich etwas Rundes. Betrachte ich sie von der Seite, dann sehe ich etwas Rechteckiges. Aber nicht so, wie sie tatsächlich ist. Mein Wahrnehmung der Bierdose hängt davon ab, wieviele Dimensionen ich wahrzunehmen in der Lage bin. Wahrnehmung ist jedoch nur… Wahrnehmung weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Gedanken I

Interdependenz

Die Aufgabe von Zuweisungen wie „Subjektivität“ und „Objektivität“ öffnet mir das Verständnis für die dynamische Beziehung der Dinge unter- und zueinander. Ich erlebe die Dinge um mich herum aus meiner Perspektive, nie in ihrer Ganzheit, also scheinbar rein subjektiv. Doch tatsächlich ist dies eine eingeschränkte Sicht, denn ich erleben auch nicht den anderen, sondern tatsächlich „nur“ die… Interdependenz weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Gedanken I

Paradigmenwechsel

Ich bewege mich in einem geistig-gedanklichen Raum, der recht gut an der Struktur meiner Sprache zu erkennen ist.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Gedanken I

Das Ich und das Wir

Nur, wenn ich mich selbst erkannt habe, kann ich wirklich Teil der Gemeinschaft sein.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Gedanken I