Das Selbst

Was ist die Bedeutung meines Selbst? Damit meine ich nicht mich als ‚ein aus sich selbst existierendes Selbst‘, sondern es ist nur eine Bezeichnung für die Existenz, die auf den Namen ‚Peter‘ hört.

Es ist eine der großen Herausforderungen für mich angemessen damit umzugehen, dass mein Leben sowohl eine universelle als auch eine persönliche Dimension hat. Beide müssen gleichermaßen gesehen werden. Was nicht einfach zu verstehen ist. Jedenfalls ging es mir so; und wenn ich ehrlich bin, habe ich manchmal noch immer Schwierigkeiten damit.

Fraglos hat alles, was ich tue, eine universelle Dimension. Doch ich kann keinen anderen zu irgend etwas bewegen – es sei denn, er will es selbst. Aber dann bewege nicht ich ihn, sondern er bewegt sich selbst. Doch so wie jeder ist, wie er gerade ist, hat er auf jeden anderen, der ihm begegnet, unmittelbaren Einfluss, einfach durch den Eindruck, den er hinterlässt.

Der Charakter eines Menschen ist wie ein Eau de Toilette, dessen Duft er hinterlässt. Und der wird von den anderen registriert, ob er das möchte oder nicht. Es passiert einfach. Die Schwierigkeit ist allenfalls, dass man das eigene Eau de Toilette selbst nicht mehr wahrnimmt. Man braucht die Rückmeldung durch andere, will man wissen, wie man eben ist. All diese Düfte machen zusammen den Duft der Gesellschaft aus.

Mein Charakter ist nicht nur meine Privatsache, sondern macht mit allen anderen zusammen den Charakter der Gesellschaft aus. Fakt ist, dass nichts außerhalb von mir mich etwas sein lässt, das muss ich selbst bewerkstelligen. Ein anderer mag zwar eine spezifische Situation schaffen, doch wie ich darauf reagiere, das ist meine eigene, ganz persönliche Entscheidung. Und mit diesen Entscheidungen, die ich ständig treffe, ob mir das bewusst ist oder nicht, damit hinterlasse ich Spuren in der Welt.

Es sind letztlich nicht nur Spuren, sondern damit gestalte ich die Welt – wie alle anderen auch. Diese Spuren sind meine universelle Dimension und meine persönliche Verantwortung. Nimmt man die Philosophie der Mems ernst, dann trifft das wohl auch zu, wenn ich allein bei mir zuhause bin.

Ich denke, dass die Bedeutung unserer Selbst wesentlich größer ist, als wir meinen. Und wenn die Welt so ist, wie die Quantenphysiker sie sehen, dann ist es wohl so, dass unsere Bedeutung für das Ganze enorm ist. Wir dürfen dabei nicht vergessen, dass eine Gesellschaft nur aus der Menge der Einzelnen besteht. Jeder Einzelne hat die gleiche Bedeutung wie alle anderen auch. Das ist wie mit dem Strand, den es ja auch nicht wirklich gibt, sondern nur  sehr, sehr viele Sandkörner.

Und so, wie da keines unwichtig ist, so ist es auch bei uns selbst. Was ich also scheinbar ‚nur‘ für mich tue, tue ich genauso für die Gesellschaft und die Welt. Ich muss also erkennen, wie ich bin und mich in wirklich allem korrekt organisieren und verhalten. Bin ich in diesem Sinne ‚gut‘ (kein einfacher Begriff), dann hilft das, eine gute Gesellschaft zu schaffen. Dazu ein Zitat von Albert Einstein, ein Gedanke, den man wirklich ernst nehmen sollte:

Ein Mensch ist ein räumlich und zeitlich beschränktes Stück des Ganzen, was wir ‚Universum’ nennen.

Er erlebt sich und sein Fühlen als abgetrennt gegenüber dem Rest, eine optische Täuschung seines Bewusstseins.

Das Streben nach Befreiung von dieser Fesselung [oder Täuschung] ist der einzige Gegenstand wirklicher Religion. Nicht das Nähren der Illusion, sondern nur ihre Überwindung gibt uns das erreichbare Maß inneren Friedens.“

Ich denke, dass sich viele Menschen gegen diese Vorstellung des ‚Einssein mit allem‘ regelrecht sträuben, bedeutet es doch, dass das aus sich selbst heraus existierende „Ich“, an das so viele glauben, eine schlichte Illusion ist. Doch wenn uns klar wird, dass genau diese Täuschung nicht nur für die Probleme in der Welt verantwortlich ist, sondern auch für viele unserer eigenen Schwierigkeiten im Leben, dann fällt es leicht, dieses „Ich“ aufzugeben.

Die Schwierigkeit ist nur, dass wir uns das nicht ohne weiteres vorstellen können. Dazu braucht es die Bereitschaft, sich darauf einzulassen.